Neuigkeiten

4/4


Steinzeitsaga


Abenteuer mit Menschen und Tieren und von der Kunst, lachen zu können


In kleinen Gruppen durchstreiften die Menschen der Steinzeit an der Schwelle zur Sesshaftigkeit die Landschaften Mitteleuropas auf der Suche nach guten Jagdgebieten. Gruppen mit verschiedenen Interessen trafen aufeinander und mussten lernen, miteinander auszukommen.


Die Steinzeitsaga erzählt von dieser Zeit, erzählt von den zeitlos aktuellen Themen Migration und Xenophobie, doch ist viel Platz für skurrile Jagdszenen, groteske Missverständnisse und jede Menge Situationskomik.



„Wer lächelt, schwächelt!“ Darin sind sich Ubu, der Stammesführer der Breitnasen, und Grimm, das Familienoberhaupt der Fuchshaarigen, einig. Lächeln bedeutet Schwäche, meinen sie. Aber darin irren beide, wie ihnen Mena und Nenek beweisen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, der gespickt ist mit Abenteuern, angefangen von gefährlichen Jagden bis hin zum Auftauchen der gefürchteten Spitznasen ...

Über den Autor Kontakt Pressestimmen Preise und Auszeichnungen Werke Gästebuch Bildergalerie Interviews